Auf der Website Messy Nessy Chic wird gerade auf einen KinoBus aufmerksam gemacht, der zum Verkauf steht – der letzte seiner Art: For Sale! The Last Cinema Bus.

In den 60er Jahren gab es in Großbritannien wohl ein Flotte von 7 solcher Kino-Mobile auf der Basis eines Bedford. Damals ging es um eine staatliche Aufgabe, den Unternehmen den Einsatz moderner Technologien schmackhaft zu machen. Offensichtlich hatte sich dieses Ziel bereits in den 70er Jahren erledigt.

In Zeiten, in denen Kinos mit einem anspruchsvolleren Programm ums überleben kämpfen und andererseits für wenig Geld in jedem größeren Elektro-Handel Flat-Screen mit 150 cm Bildschirm-Diagonale erworben werden, wäre das Konzept eines mobilen Kinos vielleicht überlegenswert. Ähnlich wie Bibliotheks-Busse.

Der oben abgebildete Oldtimer wird dafür sicher nicht in Frage kommen. Aber einen Platz in einem Museum (und einen Käufer mit finanziellen Reserven für dieses Hobby) hätte er sich verdient.