Bildschirmfoto 2018-05-09 um 16.51.25

Zum Video

Ein Puffer zwischen Radweg und Straße bzw. geparkten Autos: Das wünscht sich wohl jeder Radler, der öfters an geparkten Fahrzeugen entlang radelt, überholende Autos links von sich und rechts jede Menge Autotüren, die jeden Moment aufgehen können.

Die Website Streetfilms hat sich dem Alltagsgebrauch des Rads in Städten verschrieben und dieses Problem schön in einem Video dargestellt: Streetfilms | Why do we need a buffer in Protected Bike Lanes? Well, here’s why….. Sinnigerweise gibt es Lösungen wie diese „Puffer” sogar in Metropolen wie New York – und nicht nur in typischen Fahrradstädten wie Kopenhagen. Und wer diese Modelle in der Praxis erlebt hat, der fragt sich, warum die meisten Städte so zögerlich sind, wenn es darum geht Sicherheitsfragen für Radler durch ein bißchen weiße Farbe, ein paar Schilder und vieleicht die eine oder andere Einbahnstraßenregelung zu lösen.