Toyota Hybridautos: niederiger Flottenverbrauch. Bild: Toyota

Toyota Hybridautos: niederiger Flottenverbrauch. Bild: Toyota

Gut gerüstet für die schärferen Klimaauflagen, die das EU-Parlament für die Automobilindustrie ab 2012 beschlossen hat, sieht man sich bei Toyota: Zwar dürfen dann die in Europa verkauften Neuwagen höchstens noch 95 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer emittieren. Die Hybridmodelle von Toyota und Lexus unterschreiten diesen Grenzwert aber heute schon.

Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) beträgt der durchschnittliche CO2-Ausstoß der alternativ angetriebenen Flotte gerade einmal 88,7 g/km, dies entspricht einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 3,9 Liter. Für ihre Auswertung hat die Flensburger Verkehrsbehörde insgesamt 20.654 verkaufte Hybridfahrzeuge in zehn verschiedenen Modellreihen berücksichtigt, schreibt Toyota jetzt in einer Pressemitteilung. Die Palette der einbezogenen Toyota-Modelle reichte vom Kleinwagen mit 74 kW (101 PS) bis zur Luxuslimousine mit 327 kW (445 PS).

Das momentan effizienteste Modell sei der Toyota Prius Plug-in-Hybrid mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 2,1 Litern je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 49 Gramm pro Kilometer.