Die Batteriemiete auch für den Renault Zoe soll billiger werden. Bild: Renault

Die Batteriemiete auch für den Renault Zoe soll billiger werden. Bild: Renault

Um das Fahren der Renault Elektromodelle Twizy und ZOE günstiger zu machen, hat Renault die Mietpreise für die Batterien gesenkt: sie beginnen ab 30 Euro bzw. ab 49 Euro im Monat schreibt Renault jetzt in einer Pressemitteilung. Der Grundpreis für die Fahrzeuge bleibt dabei. Bislang begann der Einstieg beim Twizy mit einer monatlichen Batteriemiete von 50 Euro. Beim ZOE startete der Monatstarif bei 79 Euro. Die neuen Mietangebote gelten für Laufleistungen von bis zu 2.500 Kilo­meter im Jahr (Twizy) bzw. 1.250 Kilometer pro Kalender­quartal (ZOE). Sie sind deshalb vor allem für Wenigfahrer attraktiv, die ihr Elektrofahrzeug eher saisonal oder nur für kurze Strecken nutzen. Dies sind beispielsweise Berufs­pendler in der Peripherie von Großstädten.

Wie bei den weiterhin gültigen Standardangeboten orientiert sich bei den neuen Basisangeboten der Pauschalpreis für die Batteriemiete an der Laufzeit. Das Einstiegspaket Z.E. ACCESS für den ZOE beinhaltet eine monatliche Batteriemiete von 49 Euro bei einer Laufzeit ab 36 Monaten oder mehr. Bei 24 Monaten Laufzeit kostet die monatliche Batteriemiete 59 Euro, bei zwölf Monaten 69 Euro.

Umfangreiche Garantie- und Serviceleistungen

Die Einstiegsangebote für ZOE und Twizy umfassen neben der Garantie einer voll funktionstüchtigen Batterie während der gesamten Mietlaufzeit auch sämtliche Dienstleistungen der „Z.E. Assistance“, selbst im Falle einer „Energiepanne“, wenn der Kunde ohne Strom liegen bleiben sollte.

Renault garantiert in jedem Fall, dass die Batterie während der Vertragsdauer mindestens über 75 Prozent ihrer ursprünglichen Ladekapazität verfügt. Andernfalls erfolgt ein kostenloser Austausch. Zusätzlich kümmert sich Renault um das umweltschonende Recycling am Ende des Lebenszyklus.