Der neue Astra soll mit 3,7 l Diesel auskommen. Foto: © GM Company

Der neue Astra soll mit 3,7 l Diesel auskommen. Foto: © GM Company

Turbodiesel der neuesten Motorengeneration halten in Opel-Volumenbaureihe Einzug
1.6 CDTI mit 100 kW/136 PS ab sofort für Fünftürer, Limousine und Sports Tourer
81 kW/110 PS-Version mit nur 97 g/km CO2 auf dem Genfer Autosalon
Verbessertes, reibungsarmes Sechsgang-Getriebe erhöht Fahrkomfort und Effizienz
Rüsselsheim. Im Zafira Tourer gab er sein Debüt, jetzt sorgt der komplett neue Flüsterdiesel auch im Herzen der Opel-Modellpalette für starken und vor allem sauberen Vortrieb:

Ab sofort ist Opels 1.6 CDTI mit 100 kW/136 PS auch in den Volumenmodellen Astra-Fünftürer, Astra-Limousine und Astra Sports Tourer erhältlich. Dort soll der bislang nur im Zafira Tourer verwendete Motor einen Durchschnittsverbrauch von gerade einmal 3,9 Litern Diesel auf 100 Kilometer ermöglichen. Die 81 kW/110 PS-Version leisen Turbodiesels, die auf dem 84. Automobilsalon in Genf vom 6. bis 16. März 2014 Premiere feiert, benötigt in diesem Zyklus 3,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer und drückt den CO2-Ausstoß mit 97 Gramm pro Kilometer unter die 100-Gramm-Marke.

Der äußerst effiziente Flüsterdiesel von Opel erfüllt als erstes Aggregat im Astra-Portfolio bereits heute die künftige Euro-6-Abgasnorm und ist so der sauberste Diesel, den Opel jemals gebaut hat. Das Triebwerk ist nach Angaben der Opel-Pressemitteilung „Klassenprimus bei Geräusch- und Vibrations­entwicklung”.

In Deutschland fährt der Astra 1.6 CDTI in die beste Energieeffizienzklasse A+ vor. Den 100 kW/136 PS starken Astra-Fünftürer 1.6 CDTI mit Start/Stop und Sechsgang-Schaltgetriebe gibt es ab 22.200 Euro, die Limousine ab 22.700 Euro und das Sports Tourer-Pendant startet bei 23.300 Euro (UPE inkl. MwSt. in Deutschland).