Dacia-Modelle ohne Aufpreis mit Flüssiggasantrieb. Bild: Dacia

Dacia-Modelle ohne Aufpreis mit Flüssiggasantrieb. Bild: Dacia

Den Familienvan Lodgy von Dacia gibt es ab sofort ebenso wie den Hochdachkombi Dokker und die Transportervariante Dokker Express mit umweltschonendem und kostengünstigem Flüssiggasantrieb – zum gleichen Preis wie das jeweilige Schwestermodell mit dem Basisbenziner 1.6 MPI 85.

Damit erweitert die rumänische Renault Tochter ihr Angebot bei den alternativen Antrieben. Mit 51 Prozent der Zulassungen Januar bis November 2013 verkauft Dacia einer Pressemitteilung zufolge in Deutschland mehr als doppelt so viele Fahrzeuge mit Flüssiggasantrieb wie der nächste Wettbewerber.

Der siebensitzige Dacia Lodgy Picknick ist ab 11.490 Euro erhältlich (Verbrauch im Flüssig­gas­betrieb 8,6 Liter/100 Kilometer, 139 Gramm CO2 pro Kilometer). Im Benzinmodus liegt der Kraftstoffbedarf bei 6,7 Liter, was einem CO2-Ausstoß von 155 Gramm pro Kilometer entspricht. Der Kompakttransporter Dokker Express ist ab 8.490 Euro erhältlich. Durch die steuerliche Begünstigung von LPG (Liquefied Petroleum Gas) sollen im Flüssiggasbetrieb rund 40 Prozent bei den Kraftstoffkosten gespart werden. Der aufprallsichere 34-Liter-Gastank der Dacia Modelle wird in der Reserveradmulde unter der Ladefläche eingesetzt.Der Start erfolgt immer im Benzinbetrieb. Sobald die optimalen Betriebs­parameter erreicht sind, schaltet das System automatisch in den Flüssiggasbetrieb um. Über einen Schalter in der Armaturentafel kann der Fahrer jederzeit wieder den Benzinbetrieb wählen.