Käufer von Neuwagen sollten den Herstellerangaben zum Kraftstoffverbrauch misstrauen, rät der ACE (Auto Club Europa) jetzt in einer Pressemitteilung. Ursache für diese Warnung ist ein Test, bei dem sich durchweg Abweichungen ergaben zwischen den gemessenen Werten und den Angaben der Fahrzeughersteller. Der ACE fordert deswegen, die Hersteller sollen auf möglichen Mehrverbrauch hinweisen

Bei seinem genormten Verbrauchstests hat der Club hat seine neuartige Testreihe unter alltäglichen Verkehrsbedingungen durchgeführt. Von den 91 in diese Prüfung einbezogenen Fahrzeugmodellen lag der im Unterschied zu den Herstellerangaben festgestellte Mehrverbrauch bei 55 Wagen teils deutlich über der Marke von 10 Prozent. Diese Grenze muss laut herrschender Rechtsprechung überschritten werden, wenn der Autokaufvertrag erfolgreich angefochten werden soll. Voraussetzung dafür ist in aller Regel auch das Gutachten eines anerkannten Sachverständigen, der die besagte Verbrauchsdifferenz bestätigen muss. Ein Sprecher des Clubs fügte hinzu: „Unser Test erfüllt zwar nicht die herkömmlichen gutachterlichen Bewertungskriterien, aber wir liefern Hinweise darauf, dass die Verbrauchsdifferenz auch nach Überzeugung eines Gutachters in bestimmten Fällen über den rechtlich fixierten Toleranzkorridor hinaus reichen könnte“.

Der ACE verweist darauf, dass die Brüsseler EU-Kommission beabsichtigt, den seit 1996 geltenden sogenannten „Neuen Europäischen Fahrzyklus“ neu zu konfigurieren, damit die ermittelten Werte eher denen des tatsächlichen Kraftstoffverbrauchs im realen Fahrbetrieb entsprechen. Ob es, wie ursprünglich angekündigt, bis 2014 zur Einführung einer neuen genormten Methode bei der herstellerseitigen Ermittlung des Kraftstoffverbrauchs kommt, ist laut ACE noch offen. Bis zu einer Neuregelung sollten Autohersteller ihre Kunden ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass der Wagen mehr Kraftstoff verbrauchen kann, als in der Eigenwerbung behauptet, fordert der ACE. Der Club verweist auf eine entsprechende Verfahrensweise, die zum Zwecke des Verbraucherschutzes jetzt in Großbritannien eingeführt werden soll.

Die Hinweise und Empfehlungen des ACE für Verbraucher finden sich hier: Test: Kraftstoffverbrauch höher als von Herstellern angegeben – ACE Auto Club Europa e.V..

In vielen Medien werden die angegebenen Verbrauchswerte der Hersteller immer wieder kritisiert, weil sie nicht praxisnah seien und vor allem auch immer wesentlich zu niedrig angesetzt: In der täglichen Fahrpraxis ließen sie sich schlicht nicht erreichen. Die Autoindustrie zeigt sich von der Einführung neuer Verfahren wenig begeistert und argumentiert, dass auch die zu geringen Verbrauchswerte aufgrund ihrer Standardisierung für einen Vergleich taugen.