Der Toyota Prius+ (Foto: Toyota)

Der Toyota Prius+ (Foto: Toyota)

Eigentlich sollte die Vorstellung eines neuen Hybrid-Modells zu diesem Zeitpunkt und auf dieser Website kein Thema mehr sein. Wir schreiben das Jahr 2012, die Zeiten als deutsche Autohersteller großspurig ankündigten, man werde vielleicht viel später als die Japaner, dafür aber mit einer technisch ausgereifteren Lösung für Hybrid-Antriebe auf den Markt kommen, sind lange vorbei. Aber nicht vergessen.

Denn auch etliche Jahre nach dem Beginn der Erfolgsgeschichte des Toyota Prius wartet man auf die revolutionäre Alternative vergebens. Statt dessen bringt Toyota in Kürze den Prius+ und erweitert damit seine Hybrid-Modell-Palette um ein weiteres Modell.

Toyota rühmt sich damit, den Vollhybridantrieb ins Kompakt-Van-Segment zu bringen. Der „vollwertige 7-Sitzer” soll einen Verbrauch von 4,1 Liter aufweisen und CO2-Emissionen von 96 g/km. Die Markteinführung erfolgt am 16. Juni zu Preisen ab 29.900 Euro.

Angetrieben wird der Prius+ wie sein kleiner Bruder Prius mit einem 73 kW/99 PS starken 1,8-Liter VVT-i Benzinmotor und einem 60 kW/82 PS starken Elektromotor, die gemeinsam eine Systemleistung von 100 kW/136 PS entwickeln. Der 4,62 Meter lange Prius+ ist 15,5 Zentimeter länger als der Prius und verfügt über einen um acht Zentimeter längeren Radstand. Dadurch bietet er in drei Sitzreihen sieben vollwertige Sitzplätze. Bei voller Bestuhlung stehen 200 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung; sind die Sitze der dritten Reihe umgeklappt, erhöht sich dieser Wert auf 505 Liter. Das maximale Ladevolumen beträgt 1.750 Liter.