Lexus CT 200h

Lexus CT 200h

Noch ein Vollhybridmodell: Kleiner als der Klassiker Prius, dennoch etwas teurer und dennoch aus dem gleichen Haus: Der CT 200h gilt als kompakter Spritsparer in den Handel: 3,7 Liter wird als Norm-Verbrauch angegeben, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 87 g/km. Doch mit einem Einstiegspreis von rund 29.000 liegt die Schwelle recht hoch.

Strecken bis zu zwei Kilometer soll der CT 200h rein elektrisch fahren können – mit 45 km/h. Der Akku im Fahrzeugboden wird mit Motor- und Bremsenergie aufgeladen. Der Kofferraum fasst immerhin 345 Liter, mit umgelegter Rückbank ganze 700 Liter.

Der Premiumanspruch leitet sich dann wohl auch in erster Linie von der Gestaltung des Innenraums her – vom Äußeren und von der Technik her zu urteilen, würden es für viele Kunden der Prius oder der Auris sicher auch.

Der LEXUS CT 200h, so heißt es in einer Pressemitteilung, wurde für den europäischen Markt entwickelt. In Deutschland wird der ausschließlich als Fünftürer lieferbare CT 200h inklusive einer reichhaltigen Serienausstattung mit zehn Airbags, Zweizonen-Klimaautomatik, Premium-Audiosystem und vier elektrischen Fensterhebern zu Preisen ab 28.900 Euro angeboten.

Parallel zur Premiere des neuen Modells CT 200h stellt LEXUS diesen ersten kompakten Vollhybriden mit Premium-Anspruch über AVIS auch als Mietwagen zur Verfügung. Als Ort für die „Aktion für saubere Mobilität“ hat man sich die europäische Umwelthauptstadt 2011, Hamburg, ausgesucht: 35 Exemplare stehen dort zur Verfügung.