Streetscooter - Projekt der RWTH Aachen

Streetscooter - Projekt der RWTH Aachen

Über einen Elektroflitzer zum Discount-Preis” wurde bereits berichtet. Das Projekt geht wohl von der TH Aachen aus und hat ein neu entwickeltes Elektroauto als Ziel, das weniger als 5.000 Euro kosten soll.

Doch noch gibt es Skepsis, bewegen sich doch die Einstiegspreise der jetzt oder demnächst erhältlichen Elektroautos eher bei rund 30.000 Euros.

Vorgestellt wird das Projekt Streetscooter der RWTH Aachen auf einer eigenen Website. Dort heißt es freilich etwas uzrückhaltender:

In sechs verschiedenen Varianten soll das Fahrzeug erlebbar sein – vom zweisitzigen Compact über einen Viersitzer, Coupé und Cabrio bis zum Kombi. Der Verkaufspreis soll mit herkömmlichen Fahrzeugen konkurrieren können.

Schon seit dem Sommer 2010 hat man an der Uni wohl angefangen, studentische Hilfskräfte für das Projekt zu suchen. Der Preis gelte wohl ohne Batterie, die für rund 8.000 Euro zugekauft werden soll.

Dass die Fachleute der Uni mit gesundem Selbstbewußtsein zu Werke gehen, zeigt sich auch in der Beschreibung des Projektkonzeptes: Demnach wurde auf die Zusammenarbeit mit großen Automobilherstellern bewußt verzichtet, um bestehende Strukturen aufbrechen zu können und den Mittelstand zu stärken.