Einerseits ist das immer ärgerlich, wenn ein Produkt ausverkauft ist: Man hätte ja noch mehr absetzen können, wenn die Nachfrage so groß ist. Andererseits ist es ein Zeichen dafür, dass man alles richtig gemacht hat. Wenn also Toyota jetzt über eine Pressemitteilung verbreitet, dass für den Toyota Auris Hybrid die gesamte Jahresproduktion für 2010 bereits ausverkauft ist, dann sind das auch gute Nachrichten. Und immerhin ist ja fast schon Weihnachten….

Mit dazu beigetragen hat sicher auch die gute Presse: Der Auris erzielte das beste Ergebnis im ADAC EcoTest und kam mit einem Weltrekord im Stadtverkehr ins „Guinness Book of World Records 2011“.

Nach den jetzt schon verkauften 14.000 Auris will man 2011 immerhin 31.000 Autos des Erfolgsmodells absetzen. Insgesamt, so heißt es in der Pressemitteilung, werde Toyota voraussichtlich noch in diesem Jahr die Marke von drei Millionen verkauften Hybridmodellen erreichen. In Europa hat das Unternehmen bis heute mehr als 300.000 Einheiten mit der umweltverträglichen Antriebskombination aus Verbrennungs- und Elektromotor verkauft. Mit einem CO2-Ausstoß von nur 89 g/km und einem Durchschnittsverbrauch von 3,8 Litern markiert der Auris Hybrid die Spitze in seinem Fahrzeugsegment.

Verantwortlich für den Verkaufserfolg macht man bei Toyota offensichtlich auch die Tatsache, dass die Verbrauchswerte auch in der Praxis erreichbar sind. Unter der Aufsicht der Prüfer des „Guinness Book of Records“ erreichte der Auris Hybrid im Stadtverkehr einen hervorragenden Wert von 3,46 Litern auf 100 Kilometer. Und bei der Auris Hybrid Eco Challenge absolvierte das Gewinner-Team die rund 1.400 Kilometer der Spritspar-Rallye quer durch Deutschland mit einem durchschnittlichen Kraftstoffkonsum von 3,86 Liter je 100 Kilometer; im städtischen Umfeld betrug der Verbrauch sogar nur 2,66 Liter/100 km.