100709_solar2

Das war für mich das Thema der Woche (also was Mobilität anbelangt): Der Tag- und Nachtflug der Solar Impulse, eines solaren Elektrofliegers. Ich muss zugeben, dass da die schönen Bilder auch eine wichtige Rolle gespielt haben. Aber unabhängig davon ist es für mich ein Zeichen dafür, dass die Themen Solar und Elektroantrieb zukunftsweisend sind.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie mit dem Aufkommen der Photovoltaikanlagen schon vor vielen Jahren die ersten Elektrofahrzeuge entwickelt wurden. Ich habe damals für Zeitungen darüber berichtet. Die Begeisterung war groß, auch wenn die Praktikabilität damals sehr gering war und auch heute noch nicht umwerfend ist. Die Branche hat ewig gebraucht, um in die Puschen zu kommen, gleichzeitig hat die Autoindustrie mit Millionenaufwand selbst den Sound zuklappender Autotüren mit mehr Mitteln unterstützt als irgendwelche Elektroantriebe.

Wozu auch? Herkömmliche Autos verkaufen sich viel zu gut, da kann man noch lange Entwicklungskosten reinholen.

Manchmal sind es ganz unerwartete Wendungen, die Entwicklungen beeinflussen: Unfälle in Atomreaktoren, sprudelnde Ölquellen im Golf von Mexiko, Investoren für neue Technologien in Regionen, die einen wirtschaftlichen Anstoß dringend brauchen. Keiner kann sagen, wann wir mit Solarenergie fahren oder gar fliegen. Wichtig ist erst mal: Es geht.