Prius schneidet im Autobild-Test gut ab (Foto: Toyota)

Prius schneidet im Autobild-Test gut ab (Foto: Toyota)

Man könnte auch sagen: Da rühren zwei Unternehmen ganz heftig die Werbetrommel. Keine Woche vergeht, ohne dass Honda auf die Verkaufserfolge seines Hybridmodells Insight hinweist. Oder dass Toyota neue Berichte über den erfolgreichen Prius veröffentlicht sehen möchte.

Aber warum auch nicht? Diese beiden haben vieles in Bewegung gebracht und in meinen Augen auch die deutschen High-Tech-Auto-Hersteller ein bißchen vorgeführt.

Jetzt also wieder der Prius: “Gerade erst zu den Händlern gekommen, gewann die dritte Generation des weltweit erfolgreichsten Hybrid-Fahrzeugs jetzt auf Anhieb den ersten Vergleichstest in der auflagenstärksten deutschen Autofachzeitschrift Auto Bild gegen den ebenfalls neuen Honda Insight.” Berichtet die Toyota-Pressestelle.

Den Sieg verdanke der Prius dabei neben dem besseren Platzangebot vor allem seinem Vollhybrid-Antrieb und dem geringeren Praxisverbrauch. “4,5 Liter im Schnitt sind immer drin”, sollen die Autobild-Tester geschrieben haben. Der mit einem Mildhybrid-Konzept angetretene Insight habe im Test knapp 1,5 Liter mehr benötigt.

Letztlich mache die unterschiedliche Stärke der Elektromotoren einen wichtigen Unterschied, und so schafft der Prius rein elektrisch bis zu 1,5 Kilometern
Der neue Prius soll nur noch 3,9 Liter je 100 Kilometer brauchen, was einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm entspricht. Einstiegspreis 24.950 Euro.