Alfa Romeo 150 Diesel: Rassig und sparsam?

Alfa Romeo 150 Diesel: Rassig und sparsam?

Die Zeiten ändern sich, das Image mancher Automarken auch – wenn auch langsam. Bei Alfa Romeo, wo man sich gerne betont sportlich gibt, hat man erst unlängst den Mito ins Rennen geschickt. Mit einem Norm-Verbrauch von knapp 6 Litern ist der noch nicht so richtig sparsam: Andere in dieser Klasse kommen nach Norm mit weniger aus. Und enttäuschenderweise – so erfährt man es in der aktuellen Ausgabe der Auto, Motor und Sport – kommen die jeweils kleinsten Fahrzeuge manch anderer Hersteller dann trotz 5-Liter-Verbrauchs im Praxistest doch wieder auf mehr als 7 Liter (verglichen wurden dort das jeweils kleinste und das nächstgrößere Modell dreier Hersteller – ohne spürbaren Unterschied im Verbrauch).

Berechtigte Hoffnungen machen darf man sich dagegen beim neuen Alfa 159, genauer: bei der Diesel-Variante. Der 170-PS-Diesel begnügt sich jüngsten Pressebericht zufolge mit 5,1 Litern Diesel.

„Alfa Romeo setzt verstärkt auf das intelligente Downsizing der Motoren“, heißt es dazu. Die Kombination aus Direkteinspritzung und Turbo-Aufladung führe zu einem Plus an Leistung bei gleichzeitig niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. Alle neuen Modelle erfüllten zudem die Euro-5-Norm. Die Diese-Variante beginnt allerdings bei rund 33.000 Euro.