Etliche Online-Medien haben heute gleich die Meldung des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen aufgegriffen, wonach der Ansturm auf die Abwrackprämie nachlässt. Während die Zahl der Anträge auf die Umweltprämie nach Spitzenzeiten mit bis zu 23.000 eingereichten Formularen auf gerade man 14.0000 zurückgegangen ist, schnellen auf der anderen Seite die Rabatte der Autohersteller in die Höhe.

Mehr als 40 Prozent Preisnachlasss, so wird vermeldet, seien inzwischen nicht mehr unüblich. Mittlerweile wird sogar orakelt, es sei unsicher, ob die verbleibenden Mittel aus dem auf fünf Milliarden aufgestockten Fördertopf überhaupt abgerufen würden. Ein Vertreter des CAR-Institutes meinte, dass die meisten, die ein ernsthaftes Interesse an einem Neuwagenkauf mit Abwrackprämie hatten, inzwischen einen Antrag gestellt hätten.

Und das, obwohl inzwischen bis zu 340 Rabatt-Aktionen im April gezählt wurden – der bislang höchste Stand. Ganz vorne mit dabei in der Rabattschlacht sei der Fiat Panda mit fast 50 Prozent – freilich inklusive der Abwrackprämie.