Peugeot 206+ - ohne Partikelfilter?

Peugeot 206+ - ohne Partikelfilter?

Enttäuschung von einem der Pioniere beim Einbau der Diesel-Partikelfilter (DPF): Der frisch aufgehübschte Peugeot 206 heißt jetzt 206+ – und ist seit langer Zeit das erste Diesel-Fahrzeug des französischen Herstellers, das nicht serienmäßig mit einem Dieselruß-Partikelfilter ausgeliefert wird. Das berichten jetzt mehrere Medien.

Natürlich ist der 206 immer noch ein moderates Wägelchen mit viel Komfort. Aber nachdem die Benziner-Version bislang nicht gerade als Sparbüchse hinsichtlich des Verbrauchs bezeichnet werden konnte und jetzt an die 130-g-CO2-Grenze heranreicht ist und bleibt mir völlig unverständlich, warum die Diesel-Variante jetzt ohne DPF daher kommt.

Ich konnte das zuerst nicht glauben, habe den Hinweis aber jetzt an mehreren Stellen gelesen. Nur auf der Peugeot-Website finde ich darauf keinen Hinweis: Dort wird das Auto einfach mal als umweltfreundlich dargestellt und auf die Peugeot-Tradition verwiesen. Eine Übersicht der technischen Daten mit klarer Angabe, ob ein Partikelfilter eingebaut ist oder ob man den zumindest als Extra dazu kaufen kann, habe ich nicht gefunden.