Darüber berichteten dieser Tage gleich mehrere Medien: Der Fahrer eines Opel Zafira hatte geklagt, weil sein Dieselauto seiner Ansicht nach nicht für den ausschließlichen Stadtverkehr geeignet sei. Bei Autos mit Rußpartikelfiltern sind regelmäßig längere Reinigungsfahrten notwendig – was aber nach Ansicht des Bundesgerichtshofs kein Mangel ist. Ein Autobesitzer, der seinen Pkw wegen Problemen im Kurzstreckenbetrieb zurückgeben wollte, scheiterte mit seiner Klage in Karlsruhe.

Nach rund 500 Kilometern Kurzstreckenbetrieb müsste beim Zafira wohl eine sogenannte Reinigungsfahrt von bis zu 25 Kilometern Länge erfolgen, damit die Abgase heiß genug werden, um die Rußpartikel im Filter unter Zusatz von Treibstoff zu verbrennen. Ansonsten falle das Auto in einen Notlaufmodus und müsse mit 20 Stundenkilometern in die nächste Werkstatt bewegt werden.