Canyon Commuter Brooks 150

Canyon Commuter Brooks 150

Die Vielzahl der Räder, die neu auf den Markt kommen ist gigantisch, die Vielfalt dagegen wird nur manchmal durch neue Ideen erweitert. Das Canyon | COMMUTER | Commuter Brooks 150 ist ein minimalistisch gestaltetes, edles Stadt-Fahrrad, das in mancherlei Hinsicht optisch und technisch aus dem Rahmen fällt.

Vom Stil wirkt es eher wie ein Fixie: geradlinig und schnörkellos. Für den Einsatz im Pendler-Verkehr hat es einige technische Feinheiten, die aber sehr dezent angebracht sind, um die Fixie-Optik nicht in ein Multifunktions-Rad mit dem Anschein eines Schweizer Taschenmessers zu verwandeln. Der Zahnriemenantrieb und die 8-Gang-Nabe zum Beispiel fügen sich eher dezent ein ohne technische Abstriche zu machen. Nabendynamo und Mini-Beleuchtung machen optisch ebenfalls nicht viel Aufsehen.

Brooks-Sattel und Handgriffe wirken ebenso wie der schmale Gepäckträger edel und karg, sind aber äußerst funktionell. Wenn man sich noch etwas wünschen dürfte als Fahrrad-Fan, dann einen moderateren Preis, der mit fast 1.900 Euro aber ehrlich gesagt ziemlich reell ist. Und die Tarnfarbe moosgrün ist wahrscheinlich auch nicht jedermanns Sache, soll aber wahrscheinlich das dezente Erscheinungsbild unterstreichen und ist immerhin etwas freundlicher als das sonst oft verwendete und einfallslose schwarz.

PS: Das ist – wie alle anderen Artikel hier auch – kein bezahlter Blogpost, sondern ist schlicht auf meine Begeisterung für gute Fahrrad-Lösungen und schönes Design zurückzuführen.