Der Suzuki SX4 glänzte beim Spar-Wettbewerb mit niedrigem Verbrauch. Bild: Suzuki

Der Suzuki SX4 glänzte beim Spar-Wettbewerb mit niedrigem Verbrauch. Bild: Suzuki

Geländewagen, Pick-Ups und SUVs kommen auf dieser Website eigentlich kaum vor. Spätestens dann, wenn man im Ausland drauf gestoßen wurde, dass (fast) die halbe Welt genau diese vierradgetriebenen Lastesel (und meistens auch Spritschlucker) fährt, kommt man ins Grübeln, ob das nicht auch ein Thema für gruener-fahren.de sein könnte. Die schon angestoßene Suche nach verbruachsgünstigen Vierradlern wurde jetzt durch eine Pressemitteilung aber unterbrochen.

Demnach braucht der Suzuki SX4 S-Cross gerade mal rund 3,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer und kommt damit auf einen CO2-Ausstoß von 102 Gramm pro Kilometer.

Getestet wurde der Pressemitteilung zufolge auf einer Strecke, die alltägliches Fahren widerspiegelt. Auf die Ausschreibung in der AUTO ZEITUNG hin hatten sich über 8000 Leser beworben. Am Ende konnten zehn ausgewählte Autofahrer im Alter von 28 bis 58 Jahren beweisen, welches Spritsparpotenzial in ihnen steckt.

So ging es mit zehn SX4 S-Cross nach exakter Betankung mit versiegelten Tankdeckeln und kontrolliertem Reifendruck auf die Strecke. Nach einer von allen Teilnehmern im Durchschnitt gefahrenen Strecke von 121 Kilometern, die vier Kontrollpunkte beinhaltete, standen die Sieger fest. Insgesamt warteten auf die fünf besten Teams tolle Gewinne wie Wellness-, Reparatur- und Tankgutscheine. Als Hauptpreis stellte der japanische Kleinwagen- und Allradexperte einen neuen Suzuki Swift 1.3 DDiS im Wert von 17.190 Euro zur Verfügung.

Bei Suzuki sieht man die Ursachen für den Erfolg in moderner Motorentechnik, konsequenter Leichtbauweise, einem serienmäßigen Start-Stopp-System und aerodynamischer Linienführung.
Für den Antrieb sorgt ein sparsamer und durchzugsstarker 1,6-Liter-Turbodiesel mit 88 kW (120 PS) und 320 Nm Drehmomen, in Kombination mit einer Sechs-Gang-Handschaltung benötigt der SX4 S-Cross nur 4,2 Liter auf 100 Kilometer (110 g/km CO2). Der 1,6-Liter-Benziner verfügt über 88 kW (120 PS). Sein Normverbrauch liegt in Kombination mit Frontantrieb und manuellem Fünf-Gang-Schaltgetriebe bei 5,4 Liter (124 g/km CO2).